Konfiguration von PureFTPD 1.0.20

Der PureFTPD ist ein simpler FTP Server der eine relativ gute LDAP Unterstützung hat. Die Installation (Kompilierung) ist denkbar einfacher als bei Apache. Hier also ein paar Hinweise zur Installation.

Kompilierung und Installation

  • Download der Sourcen vom PureFTPD FTP Server:
    ftp://ftp.pureftpd.org/pub/pure-ftpd/releases/pure-ftpd-1.0.20.tar.gz
  • Entpacken Sie die Sourcen und wechseln Sie in das Verzeichnis
  • Konfigurieren & Kompilieren mit den Optionen (Vorschlag):
    ./configure --prefix=/www/servers/pureftpd1.0.20 \
    --without-inetd \
    --with-throttling \
    --with-ratios \
    --with-quotas \
    --with-peruserlimits \
    --with-ldap=/www/servers/openldap2.2.18
    

    Als LDAP root müssen Sie den Pfad zu Ihrer LDAP Installation angeben. Das gleiche auch für den Prefix.
    Danach noch ein "make" und "make install" und das sollte es dann auch gewesen sein
  • Wenn beim "configure" ein "prefix" mitgegeben wurde, sollte man noch den Man-Path anpassen.


Konfiguration von OpenLDAP und PureFTPD

  • LDAP Schema laden:
    kopieren Sie bitte hierzu die Datei "pureftpd.schema" in das Schema Verzeichnis des OpenLDAP Servers. Das Einbinden erfolgt durch Konfiguration der slapd.conf mit dem einfügen eines "include" mit der Angabe des Pfades zur Schemadatei. Danach müssen Sie den LDAP durchstarten.
  • PureFTPD LDAP Konfiguration anlegen:
    die LDAP Konfiguration des PureFTPD liegt in einer Konfigurationsdatei namens "pureftpd-ldap.conf". Eine Beispieldatei wird mitgeliefert. Sie finden auch Beispieldateien am Ende dieses Artikels.


Tipps und Tricks

  • Umleiten der FTP Logs in eine eigene Logdatei:
    Hierzu legen Sie in einem Verzeichn is Ihrer Wahl eine Datei an (z.B. "access.log").
    In der Syslog Configuration ("/etc/syslog.conf) leiten Sie nun alle Requests von LOCAL2 und ftp in diese Datei um. Beispiel:
    LOCAL2.*;ftp.*		/www/servers/pureftpd1.0.20/var/log/access.log


Files

hacker emblem